Da geht es um Umweltschutz ÔÇô alles klar in Sachen Umweltschaden?

Seit 2007 besteht eine ├Âffentlich-rechtliche Verpflichtung von Gewerbetreibenden, Umweltsch├Ąden zu vermeiden und aufgetretene Sch├Ąden zu sanieren. Geregelt wird dies im Umweltschadengesetz. In Deutschland gibt es derzeit ca. 4.560 gesch├╝tzte Flora-Fauna-Habitat-Gebiete (FFH-Gebiete), ca. 530 gesch├╝tzte Vogelschutzgebiete, ca. 800 nach FFH-Richtlinie gesch├╝tzte Tier- und Pflanzenarten sowie ca. 180 nach Vogelschutzrichtlinie gesch├╝tzte Vogelarten. Insgesamt stehen gut 13 % der Fl├Ąche Deutschlands unter Schutz, weshalb fast 98 % aller Betriebe weniger als 10 km und ca. 67 % weniger als 2,5 km von einem Schutzgebiet entfernt angesiedelt sind. Sie sehen, die Chance, selbst betroffener Sch├Ądiger zu werden, ist enorm hoch. Unter einem Umweltschaden versteht man die Sch├Ądigung von Gew├Ąssern, des Bodens bei Gefahren f├╝r die menschliche Gesundheit sowie von gesch├╝tzten Tier- und Pflanzenarten und nat├╝rlichen Lebensr├Ąumen. Es liegt eine Umwelteinwirkung vor, wenn sich Stoffe, Ersch├╝tterungen, Ger├Ąusche, Druck, Strahlen, Gase, D├Ąmpfe, W├Ąrme oder sonstige Erscheinungen ├╝ber Boden, Luft oder Wasser ausgebreitet haben. Ist ein Umweltschaden durch den Betrieb entstanden, werden dem Unternehmen umfangreiche Sanierungsma├čnahmen auferlegt: Neben der Neuansiedlung von gesch├╝tzten Arten kann es auch zu einer Umsiedlung kommen, wenn das gesch├Ądigte Gebiet sich nicht mehr f├╝r die gesch├Ądigte Art eignet. Zus├Ątzlich muss auch der vernichtete Bestand wieder hergestellt werden. Abgesehen von den Sanierungsma├čnahmen ist ein Umweltschaden auch immer mit hohen Gutachterkosten verbunden. Immerhin muss der Urzustand, der Schaden und auch die Entwicklung der Sanierung ├╝ber mehrere Jahre gepr├╝ft werden. Oder in ganz kurz: In der Theorie kann der reine Betriebsalltag Ihrer Firma (Ger├Ąusche, menschliches Versagen...) z. B. das Brutverhalten einer seltenen Vogelart st├Âren und Sie werden f├╝r die Schaffung g├╝nstigerer Brutbedingugnen oder eine Umsiedlung zur Kasse gebeten. Die Haftung ist verschuldensunabh├Ąngig und kann sich sogar auf Sch├Ąden auf Ihrem eigenen Grund und Boden erstrecken. Man sollte dieses Thema wirklich nicht auf die leichte Schulter nehmen. Gerne pr├╝fen wir Ihren Schutz!